“Konkurrenz belebt das Geschäft! Was wir im Gesamtpersonalrat der Polizei Berlin in den letzten vier Jahren angeschoben und umgesetzt haben, davon können unsere Vorgänger nur träumen.”

Besoldung-Spezial August 2021

 

“Es reicht nicht aus, als Personalrat nur Strafanzeigen zu stellen. Das haben wir bei der Problematik Schießstätten gesehen sowie auch bei der aktuellen PAK-Debatte. Das Personalvertretungsrecht bietet eine Vielzahl an Werkzeugen um diese Problematik anzugehen.”

Besoldung-Spezial August 2021

 

“Solange es kein Streikrecht für Beamte gibt, sind Gewerkschaften nur bessere Versicherungsgesellschaften. Und nicht einmal diesen Anspruch werden sie bis auf einige Ausnahmen gerecht. Was wir brauchen sind starke Personalräte, die auf gesetzlicher Grundlage die Interessen aller Beschäftigten vertreten.”

Besoldung-Spezial August 2021

 

“Wir sind die einzige Berufsorganisation, die auch nicht bei uns organisierten Mitgliedern die Chance bietet, in den Beschäftigtenvertretungen die Interessen aller zu vertreten.”

Besoldung-Spezial August 2021
 

GdP – “lieber doch Gewerkschaftsarbeit?”

Seit den Ergebnissen der Personalratswahlen im November 2016 ist klar die GdP gehört zum “Alten Eisen” und hat ausgedient. In Ihren Reihen fehlt es an Innovation und Motivation sich für Belange aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Berliner Polizei gleichermaßen einzusetzen. Die GdP hat es bis heute offensichtlich nicht geschafft Gewerkschaftsarbeit und Personalratsarbeit zu trennen. Dies wird anhand der Personalratsinformation “Der Personalrat der Direktion 6 informiert” vom 23.08.2017 deutlich. Dem geneigten Leser fällt auf, dass die Personalvertretung der Direktion 6, mit…

Read More

Auf ein Wort! – Kurzes Statement der UNABHÄNGIGEN zur Beamtenbesoldung in Berlin:

Es wäre nicht das erste Mal, dass dem Land Berlin ein verfassungswidriges Verhalten zu Lasten seiner Mitarbeiter attestiert wird. Bereits zur Altersdiskriminierung erfolgte die Verurteilung des Landes Berlin. Nur kam dieses höchstrichterliche Urteil sehr wenigen Beamten finanziell zugute, weil die gebotene Widerspruchsfrist verstrichen war. Wenngleich der Dienstherr also die grundgesetzlich geschützten Belange der ihm anvertrauten Dienstkräfte über Jahrzehnte mit Füßen getreten hatte, fand der findige und windige Jurist in den Reihen des Dienstherrn sogleich eine Möglichkeit, sich von den Ansprüchen…

Read More
Gestalten statt verwalten!