“Konkurrenz belebt das Geschäft! Was wir im Gesamtpersonalrat der Polizei Berlin in den letzten vier Jahren angeschoben und umgesetzt haben, davon können unsere Vorgänger nur träumen.”

Newsletter

 

“Es reicht nicht aus, als Personalrat nur Strafanzeigen zu stellen. Das haben wir bei der Problematik Schießstätten gesehen sowie auch bei der aktuellen PAK-Debatte. Das Personalvertretungsrecht bietet eine Vielzahl an Werkzeugen um diese Problematik anzugehen.”

Newsletter

 

“Solange es kein Streikrecht für Beamte gibt, sind Gewerkschaften nur bessere Versicherungsgesellschaften. Und nicht einmal diesen Anspruch werden sie bis auf einige Ausnahmen gerecht. Was wir brauchen sind starke Personalräte, die auf gesetzlicher Grundlage die Interessen aller Beschäftigten vertreten.”

Newsletter

 

“Wir sind die einzige Berufsorganisation, die auch nicht bei uns organisierten Mitgliedern die Chance bietet, in den Beschäftigtenvertretungen die Interessen aller zu vertreten.”

Newsletter
 

Mitarbeiterinformation der UNABHÄNGIGEN zur neuen GA Arbeitszeit in den Abschnitten

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, am 30.06.2017 informierte die Gewerkschaft der Polizei Berlin über ihren Internetauftritt darüber, dass die „Allianz aus Unabhängigen, DPolG und BDK“ die Interessen der Mitarbeiter der Berliner Polizei missachten würde und der neuen Geschäftsanweisung Arbeitszeit in den Abschnitten zugestimmt hätte. Die Information wurde unmittelbar nach Ende der Sitzung des Gesamtpersonalrates auch auf der Facebookseite der Gewerkschaft der Polizei des Landesbezirkes Berlin veröffentlicht. Jedoch ist es zunächst Sache des Gesamtpersonalratsvorsitzenden, die Behördenleitung über Beschlüsse des Gremiums zu…

Read More

Zu den Ereignissen anlässlich des G20-Gipfels in Hamburg

Die in der aktuellen Tagespresse sehr kontrovers diskutierte Debatte über ein mutmaßliches Fehlverhalten von Einsatzkräften der Berliner Polizei anlässlich des bevorstehenden G20-Gipfels in Hamburg haben wir in den letzten Tagen interessiert verfolgt. Uns erreichte ein Stimmungsbild mit nahezu jeder Facette menschlicher Emotion, von Wut und Empörung über Solidaritätsbekundungen bis hin zur allgemeinen Erheiterung. Wer den Schaden hat, braucht bekanntlich auf den Spott nicht zu warten. Es sei vorangestellt, dass ein Teil der erhobenen Vorwürfe, sofern sie denn tatsächlich zutreffen sollten…

Read More
Der Vorstand

Mirko Prinz

Vorsitzender

Jörn Badendick

Stellv. Vorsitzender / Pressesprecher

Thomas Kleemann

stellv. Vorsitzender

Marco Ottomann

Schatzmeister
Gestalten statt verwalten!
Fragen zu unserem Berufsverband?
Unterstütze unseren Berufsverband!

Kontakt

Postfach 6813
15368 Fredersdorf / Vogelsdorf

info@unabhängige-berlin.de

Zur Werkzeugleiste springen