“Konkurrenz belebt das Geschäft! Was wir im Gesamtpersonalrat der Polizei Berlin in den letzten vier Jahren angeschoben und umgesetzt haben, davon können unsere Vorgänger nur träumen.”

Newsletter

 

“Es reicht nicht aus, als Personalrat nur Strafanzeigen zu stellen. Das haben wir bei der Problematik Schießstätten gesehen sowie auch bei der aktuellen PAK-Debatte. Das Personalvertretungsrecht bietet eine Vielzahl an Werkzeugen um diese Problematik anzugehen.”

Newsletter

 

“Solange es kein Streikrecht für Beamte gibt, sind Gewerkschaften nur bessere Versicherungsgesellschaften. Und nicht einmal diesen Anspruch werden sie bis auf einige Ausnahmen gerecht. Was wir brauchen sind starke Personalräte, die auf gesetzlicher Grundlage die Interessen aller Beschäftigten vertreten.”

Newsletter

 

“Wir sind die einzige Berufsorganisation, die auch nicht bei uns organisierten Mitgliedern die Chance bietet, in den Beschäftigtenvertretungen die Interessen aller zu vertreten.”

Newsletter
 

+++Gewerkschaft der Polizei propagiert Fake-News+++

Sensationshascherei auf dem Rücken der Beschäftigten? – Ein Zeitungsartikel der “Welt”* schafft Klarheit! Mit Erstaunen haben wir die Veröffentlichung der Gewerkschaft der Polizei vom 17.10.2017 zur Kenntnis genommen. Die GdP äußerte den Verdacht, zwei Mitglieder des Gesamtpersonalrates würden einen Paintball-Handel mit einem verurteilten Neonazis betreiben und mit diesem sympathisieren.* Nunmehr stellt sich heraus, dass diese Gerüchte offenkundig von einer unserer Personalvertretungen selbst aufgebauscht wurde. Wir bemerken erneut, dass die Gewerkschaft der Polizei durch ein unprofessionelles mediales Auftreten das öffentliche Ansehen…

Read More

OVG attestiert Verfassungswidrigkeit der Berliner Besoldung

Der Beschluss zu den heute beim OVG Berlin-Brandenburg verhandelten Verfahren wegen amtsangemessener Alimentation ist eindeutig und ein deutliches Signal an die Berliner Politik, die verfassungswidrige Besoldungspraxis einzustellen und schleunigst nachzubessern. Im Nachgang der im September beim Bundesverwaltungsgericht in Bezug auf die Berliner Besoldung getroffenen Entscheidung stellte der 4. Senat des OVG in der heutigen Verhandlung eindeutig klar, dass in Berlin in den Jahren 2009 – 2016 das vom Bundesverfassungsgericht vorgegebene Abstandsgebot der Alimentation zum Grundsicherungsniveau (SGB II) in Höhe von…

Read More
Der Vorstand

Mirko Prinz

Vorsitzender

Jörn Badendick

Stellv. Vorsitzender / Pressesprecher

Thomas Kleemann

stellv. Vorsitzender

Marco Ottomann

Schatzmeister
Gestalten statt verwalten!
Fragen zu unserem Berufsverband?
Unterstütze unseren Berufsverband!

Kontakt

Postfach 6813
15368 Fredersdorf / Vogelsdorf

info@unabhängige-berlin.de

Zur Werkzeugleiste springen