Datenschutzerklärung / Einwilligungserklärung Mitgliederdaten

Datenschutzerklärung / Einwilligungserklärung

Der Berufsverband „UNABHÄNGIGE in der Polizei e.V.” (UPol) und die zuständigen Mitgliedsverbände werden, soweit gesetzlich erlaubt, die von mir angegebenen personenbezogenen Daten (einschließlich meiner E-Mail-Adresse) sowie die sich bei meiner Mitgliedschaft ergebenden Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) zum Zwecke der Erfüllung des zugrundeliegenden Vertrages oder der vorvertraglichen Maßnahmen verarbeiten.

Dies umfasst insbesondere die Verarbeitung zu folgenden Zwecken:

  • meine allgemeine Betreuung als Mitglied
  • die Erbringung von Leistungen, einschließlich der Mitgliederinformationen
  • den Beitragseinzug
  • die Erstellung eines Zugangs für den Online-Mitgliederbereich unter www.unabhängige.info
  • alle im Zusammenhang mit meiner Mitgliedschaft stehenden Aufgaben
  • Aufgaben im Rahmen der Wahrnehmung verbandspolitischer Maßnahmen

Vom Berufsverband UPol  werden meine Daten für diese Zwecke entsprechend den Anforderungen des Art.28 DS-GVO an beauftragte Versicherungsdienstleister im erforderlichen Umfang weitergegeben.

Des Weiteren erfolgt eine Datenweitergabe i.Z.m. der Abwicklung des erforderlichen Zahlungsverkehrs, im Rahmen der Gewährung von Rechtsschutz sowie des den Mitgliedern zustehenden Versicherungsschutzes und bei der Geltendmachung von Ansprüchen.

Zum Zwecke der Außendarstellung / Öffentlichkeitsarbeit Fotos sowie Bild- und Tonaufnahmen der Mitglieder und Funktionäre bei Veranstaltungen des Berufsverbandes – insbesondere auf der Verbandsseite www.unabhängige.info als auch in Publikationen des Verbandes – veröffentlicht. Dies erfolgt entweder auf Grundlage der vorherigen Einholung einer Einwilligung des Betroffenen gem. Art.6 Abs.1 lit.a DS-GVO oder auf Grundlage der Wahrnehmung von berechtigten Interessen des Verbandes gem. Art. 6 Abs.1 lit.f DS-GVO, insofern nicht die Interessen der Betroffenen an einer Nichtveröffentlichung überwiegen. In Fällen der Veröffentlichung auf Basis des Art. 6 Abs.1 lif.f DS-GVO besteht seitens des Betroffenen ein Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten gem. Art. 21 DS-GVO. Es wird seitens der UPol sichergestellt, dass gegenständliches Recht des Betroffenen durch diesen während der Veranstaltung vor Ort wahrgenommen werden kann.

Weiterhin werden meine personenbezogenen Daten – unter Vorbehalt meiner Einwilligung – im erforderlichen Umfang über die eigentliche Erfüllung des Vertrages bzw. Vorvertrages hinaus durch die UPol verarbeitet.

Meine Einwilligung erfolgt auf freiwilliger Basis und ich kann sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Ab Zugang der Widerrufserklärung dürfen meine Daten nicht mehr für die den Widerruf betreffenden Zwecke weiterverarbeitet werden. Sie sind unverzüglich zu löschen. Durch den Widerruf meiner Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der bis dahin erfolgten Verarbeitung nicht berührt.