Die Einführung der Kennzeichnungspflicht von Polizeibeamten war seinerzeit heftig umstritten und wurde wiederkehrend kontrovers diskutiert. Befürworter führten ins Feld, dass “Schläger in Uniform” (so mediale Schlagzeilen) leichter identifizierbar wären, während Gegner befürchteten, Polizisten würden damit schneller selbst zum Opfer von Straftaten werden. Sicherlich handelt es sich unabhängig von der vereinfachten Darstellung um ein komplexes und differenziertes Thema mit beidseitig stichhaltigen Pro- und Contra- Argumenten. 2011 wurde sie unter Magarete Koppers dennoch eingeführt. Revue passierend können die UNABHÄNGIGEN feststellen, dass die…