“Konkurrenz belebt das Geschäft! Was wir im Gesamtpersonalrat der Polizei Berlin in den letzten vier Jahren angeschoben und umgesetzt haben, davon können unsere Vorgänger nur träumen.”

Besoldung-Spezial August 2021

 

“Es reicht nicht aus, als Personalrat nur Strafanzeigen zu stellen. Das haben wir bei der Problematik Schießstätten gesehen sowie auch bei der aktuellen PAK-Debatte. Das Personalvertretungsrecht bietet eine Vielzahl an Werkzeugen um diese Problematik anzugehen.”

Besoldung-Spezial August 2021

 

“Solange es kein Streikrecht für Beamte gibt, sind Gewerkschaften nur bessere Versicherungsgesellschaften. Und nicht einmal diesen Anspruch werden sie bis auf einige Ausnahmen gerecht. Was wir brauchen sind starke Personalräte, die auf gesetzlicher Grundlage die Interessen aller Beschäftigten vertreten.”

Besoldung-Spezial August 2021

 

“Wir sind die einzige Berufsorganisation, die auch nicht bei uns organisierten Mitgliedern die Chance bietet, in den Beschäftigtenvertretungen die Interessen aller zu vertreten.”

Besoldung-Spezial August 2021
 

UNABHÄNGIGE treffen Innensenator

Mit wenig Zeit, aber reichlich Gesprächsbedarf besuchten Mitglieder der UNABHÄNGIGEN am 20. Dezember des letzten Jahres Innensenator Andreas Geisel zu einem ersten Informationsaustausch. Die UNABHÄNGIGEN, haben sich mittlerweile unter den konkurrierenden Personalvertretungen etabliert. Soweit die UNABHÄNGIGEN bei den politischen Ansprechpartnern neue, aber noch unbekannte Gesichter zeichneten, baten diese um die Möglichkeit, in einem ersten gemeinsamen Gespräch Probleme polizeilicher Themenfelder zu erörtern und im Dialog Lösungsmöglichkeiten zu sondieren. Innensenator Geisel blickte auf ein recht turbulentes Jahr zurück und man kam nicht…

Read More

Mitarbeiterinformation der UNABHÄNGIGEN zu den aktuellen Geschehnissen in der Polizeiakademie

Liebe Kolleginnen und Kollegen, mit Sorge verfolgen die Unabhängigen die medial geführte Debatte um die Vorgänge an der Polizeiakademie. Bei aller berechtigt geäußerten Kritik führt die Art und Weise der Darstellung in den Medien vor allem zu zwei negativen Auswirkungen. Zum einen birgt die Thematik die Gefahr, dass die Problematik aus rein parteipolitischen Erwägungen ohne Rücksicht auf das öffentliche Ansehen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Polizei ausgeschlachtet und eine tatsächliche Abhilfe nicht geschaffen wird. Zum anderen stellt die ausufernde Diskussion…

Read More
Gestalten statt verwalten!