Blog

Brandenburg – Gesetzentwurf sieht rückwirkende Besoldungsanpassung ab 2005 vor!

Mail des Kollegen Grashof (Sprecher der Klägergemeinschaft Berliner Besoldung) vom 05.04.2017 Gesetzentwurf Anlagen 1 bis 8 Hallo an ALLE, das Land Brandenburg entscheidet sich, bis in das Jahr 2005 rückwirkend die Beamtengehälter anzupassen, BEVOR eine „Verurteilung“ des BVerfG erfolgt!!! Damit entfernt sich die Brandenburger Besoldung noch weiter von der Berliner Besoldung!!! Nicht genug, dass das Land Brandenburg (mit zum Teil freier Heilfürsorge – http://www.beihilferatgeber.de/beihilfe-heilfuersorge/heilfuersorge) seinen Beamten rückwirkend zum Januar 2017 die Besoldung erhöht und zusätzlich 0,5 % dazu packt, jetzt…

Read More

3 Prozent zum 01.08. sind nicht genug!

Im Januar dieses Jahres wurden die Richtlinien der Regierungspolitik durch das Abgeordnetenhaus beschlossen. In dem Papier wird betreffend der Berliner Besoldung folgende Aussage getroffen: „Zur Steigerung der Attraktivität des Polizeiberufes wird die Besoldung dem Durchschnitt der Länder bis 2021 angeglichen und der Beförderungsstau abgebaut werden.“ Wie schnell diese Anpassung an das durchschnittliche Besoldungsniveau erfolgen soll, wird in dem Papier nicht ausgeführt. Fakt ist, dass der Grundsatz „Besoldung folgt Tarif“ vom Berliner Gesetzgeber über Jahre aufgekündigt wurde. Die bisherigen Besoldungsanpassungen hinken…

Read More
Zur Werkzeugleiste springen